Wegen COVID-19-Impfpflicht: Viele State Trooper verlieren ihre Jobs

Aktualisiert: 24. Dez. 2021



Olympia-Washington State


Nach Angaben der Washington State Patrol haben seit Montag bereits 127 Mitarbeiter aufgrund der COVID-19-Impfpflicht die Behörde verlassen. Eine Gruppe derer, die nicht mehr weiterarbeiten können, weil sie nicht geimpft sind, versammelte sich zu einem stillen Protest. Noch ist unbekannt, wie viele der Trooper entlassen wurden und wie viele selbst gekündigt haben.


Seit dem 18.Oktober diesen Jahres mussten unter anderem alle Staatsbediensteten, alle Beschäftigten im Bildungsbereich sowie alle Anbieter von Gesundheits-und Langzeitpflegeleistungen eine vollständige Impfung gegen COVID-19 nachweisen können. Andernfalls wird es ihnen untersagt ihrer Beschäftigung weiter nachzugehen.


Der Gouverneur von Washington, Jay Inslee erließ die pauschale Anordnung im August 2021 mit der unmissverständlichen Aussage:


"Weisen Sie die Impfung bis zum 18. Oktober nach, oder Sie verlieren Ihren Arbeitsplatz."

Quelle:


(1) 127 Washington State Patrol Employees Out of Job Over Vaccine Mandate (newsweek.com)



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen