Von wegen Freiheit: Bill Gates will ständige Pandemieeinsatztruppe etablieren

Freiheit und Menschenrechte wird es trotz der momentanen und weltweiten Maßnahmenlockerungen auf Dauer nicht geben, denn Impfstoffmogul Bill Gates möchte eine ständige Pandemieeinsatztruppe etablieren um künftige Erregerwellen zentral kontrollieren zu können.

Das mit den Freiheits- und Menschenrechten wie sie die Weltbevölkerung aktuell wieder genießen darf, wird laut Impfstoffmogul Bill Gates nur von beschränkter Dauer sein. Der Microsoftgründer hat sich zum Ziel gesetzt, eine ständige Pandemieeinsatztruppe zu etablieren mit deren Hilfe künftige Pandemien zentral kontrolliert und bekämpft werden können.


Die Truppe, bestehend aus knapp 3 000 Medizinern, Kommunikationswissenschaftlern, Diplomaten und Epidemiologen soll ein Budget von knapp einer Milliarde US-Dollar jährlich erhalten und gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Koordination kommender Pandemien übernehmen. Zusammen mit dem völkerrechtlich bindenden Plan ein globales Pandemieabkommen zu etablieren, würde damit die Eigenständigkeit aller Staaten und Bürger in Gesundheitsfragen ausgehebelt werden.


Die globale Epidemie-Reaktions- und Mobilisierungstruppe (GERM) soll Teil der nationalen Gesundheitsbehörden werden und dabei beraten, ausbilden sowie unter der Leitung und Koordination der WHO eventuelle Erregerausbrüche evaluieren sowie den Takt bei der Bekämpfung von Krankheitswellen angeben. Für Gates ist GERM eine Art Feuerwehr, denn "was wir in den letzten Jahren erlebt haben, ist wie ein schreckliches globales Feuer" so der Milliardär und Transhumanist. Es dürfe nicht noch einmal passieren, dass ein Virus so viele Menschen tötet, aus der Covid-Pandemie habe man jetzt viel gelernt worauf man aufbauen könne.


Dass dabei die essentiellen Freiheits- und Menschenrechte hinten anstehen müssen, ist für Gates ohnehin schon klar, denn die GERM-Einsatztruppen verhindern künftig jegliche Souveränität des Einzelnen wie auch der Staaten. Grundlegende Freiheiten könnten, wie wir in den letzten beiden Jahren eindrucksvoll erlebt haben einfach so und ohne jede Evidenz eingeschränkt oder gar abgeschafft werden, die Versammlungs- und Redefreiheit, die körperliche Unversehrtheit, die Freizügigkeit der Person und so weiter und so fort. Bei einer WHO, die durch knapp 80 Prozent privater Gelder finanziert wird, geht es in erster Linie um die Interessen der Konzerne, allen voran die Pharma- und IT-Industrie.


Impfstoffe sollen auf diesem Weg gleich mit verbessert werden, Gates schweben Pflaster-Vakzine vor oder Wirkstoffe die inhaliert werden könnten. In seiner Rede zu GERM sprach er in erster Linie über die Wichtigkeit von Impfstoffen, diese müssten anders als die aktuellen Vakzine Infektionen verhindern und weltweit produziert werden können. Als lobendes Beispiel der Pandemiebekämpfung sprach Gates von der autoritären Politik Australiens, wo strengste Quarantäneregeln galten und viel getestet und geimpft wurde. Gates zufolge habe das die Mortalität in Australien erheblich gesenkt, doch von Ländern wie Schweden oder dem nahezu maßnahmenfreien Florida sprach der Oligarch natürlich nicht. Passt nicht in die Agenda.


Gates sprach auch über neue Diagnosemöglichkeiten, unter anderem über das Gerät "Lumira DX" mit dem man ganz einfach auf verschiedene Krankheiten testen könne und das um ein vielfaches billiger ist als die PCR-Tests die während Corona angewendet wurden. Bill Gates schweben drei große Bereiche der Investitionskapazitäten vor, GERM als Überwachungsapparat von Krankheiten, zudem noch Entwicklung, Forschung und Gesundheitssysteme. Das würde alles viel Geld kosten aber langfristig Leben retten so Gates. Doch man könne mit diesen Tools auch eine Menge Geld einsparen, in etwa wie bei einer Versicherung. Der Internationale Währungsfond (IWF) schätzt, dass die Covid-Pandemie weltweit knapp 14 Billionen US-Dollar gekostet hat. Gates Plan ist daher betriebswirtschaftlich schlau ausgeknobelt denn um in Zukunft Billionen von Dollar einzusparen, müsse man einfach Milliarden Dollar ausgeben und ein wenig die Freiheit einschränken.


Quellen:


(1) https://www.ted.com/talks/bill_gates_we_can_make_covid_19_the_last_pandemic

(2) https://www.artikeleins.info/post/who-pandemieabkommen-und-genedrive-von-technokraten-und-transhumanisten

(3) https://welovetrump.com/2022/04/17/who-director-promotes-bill-gates-book-on-the-next-pandemic/#:~:text=The%20tech%20mogul%20introduced%20Global%20Epidemic%20Response%20and,where%20he%20advocated%20for%20depopulation%20by%20using%20vaccines.

(4) https://www.bundestag.de/resource/blob/645812/e382539acdd205358b958cb7a9e8ba53/WD-2-013-19-pdf-data.pdf

(5) https://www.lumiradx.com/de-de/

(6) Weltwirtschaftlicher Ausblick (imf.org)






23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen