Präsident Vladimir Putin für den Friedensnobelpreis nominiert



Der russische Präsident Vladimir Putin wurde für den Friedensnobelpreis 2021 nominiert. Der Schriftsteller Sergei Komkow nominierte Putin für den Preis und verkündete die Nominierung des russischen Präsidenten.


Laut dem Akademiker und Schriftsteller Komkow wurden für den diesjährigen Friedensnobelpreis bislang 286 Personen nominiert. Komkow schlug den Präsidenten schon im letzten Jahr für eine Nominierung vor, nachdem dieser bereits im Jahr 2014 beim Nobelpreiskomitee vorgeschlagen war.


Für Olav Njølstad, der Direktor des Osloer Nobelinstitutes, spiegeln die diesjährigen Nominierungen zahlreiche ungelöste Kriege und Konflikte in aller Welt wider. Dies sagte der Direktor dem Norwegischen Rundfunk NRK. Auch die Internationale Raumstation ISS wurde nominiert, da sie traditionell verfeindete Lager miteinander friedlich verbinde.


Außerdem, so bestätigt der NRK, seien der russische Oppositionspolitiker Alexei Nawalny, die weißrussische Oppositionspolitikerin Swetlana Tichanowskaja, die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg und der ehemalige US-Präsident Donald Trump nominiert worden.


1901 wurde der Friedensnobelpreis zum ersten Mal verliehen. Die Sieger werden im Oktober bekannt gegeben, am 10.Dezember findet dann die Preisverleihung statt.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen