Omikron-Impfstoff: Mainstreammedien berichten über die acht Mäuse

Die Mainstreammedien haben erstmals über das fragwürdige Zulassungsverfahren der neuen Omikron-Impfstoffe und die acht Mäuse berichtet. Aber das war doch vor drei Wochen noch eine Verschwörungstheorie?

Foto: pixabay.com


Am 1. September 2022 berichtete ich über die neuen und von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassenen Omikron-Impfungen. Diese wurden laut Pfizer-Daten an sage und schreibe acht Labormäusen getestet und sind schon wieder veraltet. Der deutsche Gesundheitsminister Lauterbach lobte die Präparate in den Himmel, sie würden "höchstwahrscheinlich" vor einer Weitergabe des Virus schützen. Doch dabei hoffte der Minister lediglich, dass die Vakzine gegen die neuen Subtypen von Omikron schützen können und will bis zu 14 Millionen Dosen auf den Markt bringen.


Nun hat sich auch der Mainstream erbarmt und über die acht Mäuse berichtet. Die Financial Times schrieb: "Kritik an den USA wegen Einführung von Covid-Impfstoffen ohne Versuche am Menschen". Im Untertitel hieß es: "Einige Gesundheitsexperten sagen, die Impfkampagne könnte das Vertrauen der Öffentlichkeit untergraben". Könnte? Die letzten beiden Jahre haben bei vielen Menschen jegliches Vertrauen in die Pharmaindustrie geschreddert, würde ich mal sagen.


In den USA spricht man im Zusammenhang mit den neuen Geninjektionen von einem "Meilenstein" und von "jährlichen Auffrischungsimpfungen" aber die Financial Times schreibt auch:

"Mehrere Gesundheitsexperten wiesen jedoch darauf hin, dass die Auffrischungsimpfungen nur begrenzte Daten aus einer kleinen Anzahl von Tests an Mäusen erbracht haben. Sie sagten, es gebe keine Beweise dafür, dass sie einen besseren Schutz gegen Infektionen oder schwere Krankheiten bieten als die bisherigen Impfungen."

Das Blatt spricht zwar nicht explizit von acht armen Labormäusen aber zitiert einen der Hardcore-Corona-Gläubigen Eric Topol auf den sich auch Pharmaminister Lauterbach gerne bezieht:

"Es gibt bereits Gruppen, die es den Mäuseimpfstoff nennen. Wir haben bereits ein Vertrauensproblem in diesem Land und müssen es nicht noch verschlimmern."

Weiter spricht die Financial Times von einer "Boostermüdigkeit" innerhalb der Bevölkerung und hält es für "sehr viel" wenn die Behörden nun erwarten würden, dass sich die Menschen als Versuchskaninchen zur Auffrischung anstellen würden. In der Welt wurde heute ebenfalls ein Artikel veröffentlicht der sich mit dem Thema befasst. Das Blatt interviewte dabei den Pharmazieprofessor Peter Doshi aus den USA, der auch leitender Redakteur beim renommierten British Medical Journal (BMJ) ist. Dabei titelte die Welt: "US-Gesundheitsbehörde ließ sich von acht Labormäusen überzeugen".


Doch ungeachtet dieser ersten zaghaften Versuche, den wohl größten Medizinskandal der Geschichte einzuordnen, florieren die Geschäfte mit den neuartigen mRNA-Präparaten weiter. Mittlerweile sind unzählige mRNA-Substanzen in der Entwicklung, einige sind schon fertig und warten auf Abnehmer. Wie viele sich mit diesen ungetesteten Präparaten dann letztendlich behandeln lassen ist erst einmal zweitrangig, Covid-19 hat der Technologie zum Durchbruch verholfen. Egal ob in Europa oder den USA: Die meisten Menschen sind schon nach der zweiten Injektion ausgestiegen, nur ungefähr ein Drittel hat sich das drei Spritzen Abo gegönnt. Den vierten Stich holten sich weltweit weniger als zehn Prozent ab, doch mittlerweile ist das der Pharmamafia egal, denn sie haben ihren Reibach gemacht und sind gut vorbereitet für die Zukunft.


Quellen:


(1) Getestet an acht Mäusen: Die neuen Omikron-Impfungen sind schon wieder veraltet (artikeleins.info)

(2) https://www.msn.com/de-at/nachrichten/inland/corona-mutiert-weiter-e2-80-93-neue-impfstoffe-schon-veraltet/ar-AA11ka3Q?fromMaestro=true

(3) https://www.morgenpost.de/vermischtes/article236296201/corona-impfstoff-omikron-wer-ihn-bekommt.html

(4) https://www.ft.com/content/92d52780-14c8-49a0-937b-a7722363254f

(5) https://www.welt.de/politik/deutschland/plus241005455/Impfstoff-US-Gesundheitsbehoerde-liess-sich-von-acht-Labormaeusen-ueberzeugen.html


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen