Lügen haben kurze Beine: Wie die Grünen ihre Wähler betrogen haben

Vor der Bundestagswahl im September 2021 konnte man überall Plakate mit Wahlversprechen der Grünen sehen. Jetzt kommen die Lügen der ehemaligen Öko- und Friedenspartei immer mehr ans Tageslicht. Nicht ein Wahlversprechen wurde nach der Abstimmung eingehalten.

Foto: Screenshot Twitter


In den Wochen und Monaten vor der Bundestagswahl im September 2021 konnte man deutschlandweit Wahlplakate der Grünen mit Versprechen für eine tolle Zukunft des Landes bestaunen. Heute, knapp ein Jahr nach der Abstimmung wird immer deutlicher, dass die Grünen ihre Wähler dreist angelogen haben. Nicht ein Slogan der verschiedenen, hübsch aufgemachten Plakate wurde von der ehemaligen Öko- und Friedenspartei umgesetzt, die Wähler wurden dreist belogen und betrogen.


Manche von ihnen werden jetzt fragen, warum "ehemalige" Friedenspartei? Ganz einfach, noch bevor die Grünen ihre erste Regierungszeit Ende der 1990er Jahre antraten, waren sie gegen Krieg und gegen Waffenlieferungen in Krisengebiete. Dann bombardierte die NATO unter einer rot-grünen deutschen Bundesregierung 1999 Jugoslawien und die Grünen wandelten sich zu den Olivgrünen. Vor der Wahl im Jahr 2021 wartete die Partei erneut mit dem Slogan "keine Waffen und Rüstungsgüter in Kriegsgebiete" auf, heute ein Jahr später sind sie die schärfsten Verfechter für die Lieferung schwerer Waffensystem in die Ukraine. Auch Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien werden von der neuen Kriegspartei unterstützt und das obwohl das Regime in Riad seit vielen Jahren einen gnadenlosen und brutalen Krieg im Jemen führt, bei dem schon viele hunderttausend Menschen gestorben sind.

Ein weiterer Slogan der Wahlplakate der Grünen war die Floskel "Rassismus gehört ausgegrenzt. Sonst niemand." Auch dieses Versprechen übersteht keine einzige Sekunde einen Realitätscheck, denn die Grünen fachen mit ihrer kriegerischen Einstellung gegen Russland einen unbarmherzigen Rassismus gegen russische Bürger in Deutschland und Europa an. Russen sollen keine Visa mehr für die Europäische Union bekommen und zudem unterstützt die Partei in Kiew ein Regime das schon vor einigen Jahren sogenannte "Rassengesetze" verabschiedet hat die es Russen in der Ukraine unter anderem verbietet die eigene Sprache zu sprechen.

Die Grünen schrieben vor der Wahl auf ihre Plakate: "Unser Land kann viel, wenn man es lässt" und logen damit erneut. Die Grünen sind eine Verbotspartei, Norbert Bolz nannte sie erst jüngst eine "religiöse Sekte". Wenn etwas nicht so läuft wie es die Grünen wollen, sind sie beleidigt und was die Wähler denken ist ohnehin zweitrangig, wie es Annalena Baerbock einst formulierte. Die Grünen sind dafür, dass sich die Menschen mit fragwürdigen und ungetesteten Substanzen behandeln lassen müssen (euphemistisch Impfpflicht genannt), sie wollen, dass niemand mehr Auto fährt und sich alle von Pflanzen und Insekten ernähren. Ein weiteres Projekt der Grünen ist die Frühsexualisierung von Kindern, etwas das die meisten Deutschen sicherlich ablehnen weil es abstoßend und pervers ist.

"Wirtschaft und Klima ohne Krise" kann nicht funktionieren, weil die Grünen einfach nicht einsehen wollen, dass ihre sogenannte Energiewende gescheitert ist, wenn es sie denn überhaupt je gab. Die Grünen stellen in der derzeitigen Energiekrise lieber wieder die Kohlekraftwerke an, statt auf saubere Kernenergie oder Erdgas aus Russland aufzubauen. Der Traum der Grünen, ein solches Industrieland wie unseres nur durch Wind und Sonne am Leben zu erhalten ist wohl der größte energiepolitische Unsinn den die Welt je erlebt hat.


Die Ideologie der Klimafanatiker geht nach hinten los, Energie wird bald unbezahlbar sein und die Grünen und ihre öffentlich-rechtlichen Hofmedien erzählen den Leuten jetzt, dass daran ganz allein der böse Russe mit seinem Krieg in der Ukraine Schuld ist. Ein weiteres Ammenmärchen der Grünen. Die hohen Energiepreise gab es schon vor dem Krieg, spätestens seit der Wahl hätte auch dem letzten Hardcore-Ideologen klar werden müssen, dass es nicht angehen kann, dauerhaft Erdgas zu Strom zu machen und dann mit leeren Speichern in den Winter zu gehen ohne dass die Preise an der Börse explodieren.

Noch mehr Realsatire als ohnehin schon vermittelt das Wahlplakat mit der Aufschrift "Züge, Schulen, Internet - Ein Land, das einfach funktioniert" ausgerechnet mit dem Kopf von Kinderbuchautor (in Deutschland auch Wirtschaftsminister genannt) Robert Habeck als Konterfei.


Habeck hat den Karren richtig in den Dreck gezogen und da scheint er jetzt auch festzustecken, denn seine groß angekündigte Gasumlage musste der Minister wieder kippen, sie war einfach schlecht gemacht. Habeck hat von Wirtschaft so viel Ahnung wie ein Hund von Physik, doch an Unterwürfigkeit vor den USA mangelt es ihm nicht und daher wurde er auch Minister.

"Zukunft passiert nicht. Wir machen sie." Das erscheint mit dem heutigen Wissen wie eine Drohung, denn die grüne Politik ist geprägt von Ideologie und "Alternativlosigkeit". Wie machen die Grünen denn die Zukunft? Sie reiten von Krise zu Krise, finden keine Lösungen und lassen die eigene Bevölkerung systematisch verarmen.


Deutsche Konzerne wandern massenhaft aus, der Mittelstand wird ruiniert, Deutschland als Wirtschaftsstandort scheint nur noch Geschichte zu sein. Auf www.pleiteticker.de wird die Krise dokumentiert die unser Kinderbuchautor (Wirtschaftsminister) Robert Habeck nicht sehen möchte: „Ich kann mir vorstellen, dass bestimmte Branchen einfach erstmal aufhören zu produzieren. Nicht insolvent werden." Aha.


Zuerst war es ein böses Killervirus das die Lieferketten unterbrach und die Wirtschaft ins Straucheln brachte, jetzt sind es die Russen. Man merkt, die Grünen machen gar nichts, sondern lassen die Dinge einfach so über sich und uns ergehen. Da wird man nicht müde zu betonen, dass im Januar 2022 ein Dokument von der US-amerikanischen RAND-Corporation verfasst wurde das den wirtschaftlichen Abstieg Deutschlands und den gleichzeitigen Aufstieg der USA vorhersah. Auch wenn "Faktenchecker" das Dokument als Fälschung abtun, das meiste daraus hat sich mittlerweile bewahrheitet.

Passend dazu gab es vor der Wahl im Jahr 2021 einige Aktionen die treffend die Zukunft aufgezeigt haben die Deutschland erwartet, wenn die Grünen tatsächlich Regierungspartei werden. "Wohlstandsvernichtung, Klimasozialismus und Ökoterror" lauteten die Parolen derjenigen die offenbar letztes Jahr schon wussten was auf unser Land zukommen wird, Ukraine-Krieg hin oder her.

Die Grünen haben das Land verändert, allerdings zum denkbar schlechten. Deutschland ist auf einem absteigenden Ast und jedwede Aktion die den Grünen die "Kompetenz" abspricht wird von den "Leitmedien" abgestraft und verunglimpft. Überraschen dürfte es nur wenige, dass die Grünen es in so kurzer Zeit geschafft haben aus einem prosperierenden Wirtschaftsstandort ein Land gemacht zu haben das Angst vor dem totalen Blackout hat. Doch der Fairness halber sei gesagt, dass die Grünen das alles nicht ohne die fleißige Schützenhilfe des kompetenten Cum-Ex-Kanzlers Olaf Scholz geschafft hätten. "Kompetenz für Deutschland" stand auf seinem roten Wahlplakat, zu sehen war es nahezu an jeder Ecke dieser Republik. Scholz hätte es nicht so weit kommen lassen müssen, schließlich hat er eine sogenannte "Richtlinienkompetenz" als Kanzler. Da stellt sich die Frage, wie auch in dem Video mit US-Präsident Biden von Anfang Februar 2022, mit was der Kanzler erpresst wird dass er all das zulässt was hier gerade passiert.

Damals sagte Biden in Anwesenheit des Bundeskanzlers zum Thema Nord Stream 2:

"Es wird kein Nord Stream 2 mehr geben, wir werden es beenden."

Scholz stand daneben und sagte nichts. Den Grünen kam das gerade Recht und Scholz konnte sich wohl nicht mehr daran erinnern. Wäre ja nicht das erste Mal.


Quellen:


(1) http://w1.c1.rada.gov.ua/pls/zweb2/webproc4_1?pf3511=71931

(2) https://www.youtube.com/watch?v=dxO-IjwoYPw

(3) https://www.artikeleins.info/post/impfungen-oder-gentherapeutika-was-sind-mrna-injektionen-wirklich

(4) https://deutsch.rt.com/inland/150421-berlin-bekommt-erste-schwul-lesbische-kitas/

(5) https://smotrim.ru/article/2620582

(6) https://www.spiegel.de/wirtschaft/gas-und-energiekrise-regierung-einigt-sich-auf-gaspreisbremse-a-d908b3b9-bd3e-4511-a74d-3be6dc96a1fc

(7) http://www.pleiteticker.de/

(8) https://www.artikeleins.info/post/strategiepapier-aus-den-usa-gr%C3%BCne-sollen-deutsche-wirtschaft-zerst%C3%B6ren

(9) https://www.artikeleins.info/post/echt-oder-fake-das-us-strategiepapier-der-rand-corporation-zur-zerst%C3%B6rung-der-deutschen-wirtschaft


24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen