Kramp-Karrenbauer für atomare Drohung gegen Russland

Aktualisiert: 24. Dez. 2021



Bundesverteidigungsministerin Annegret Kram-Karrenbauer sprach sich im Rahmen eines Treffens mit ihren NATO-Amtskollegen für einen noch strikteren Kurs gegenüber Russland aus. Im Interview mit dem Deutschlandfunk sagte sie:


"Wir müssen Russland gegenüber sehr deutlich machen, dass wir am Ende bereit sind, eben auch solche Mittel (Atomwaffen) einzusetzen, damit es vorher abschreckend wirkt, und niemand auf die Idee kommt, etwa (in den) Räumen über dem Baltikum oder dem Schwarzmeer NATO-Partner anzugreifen. Das ist der Kerngedanke der NATO."

Russland kündigte vorher den Abbruch der bestehenden Kontakte zur NATO an. Kramp-Karrenbauer bezeichnete diesen Schritt als nicht überraschend. Moskau würde damit auf die Ausweisung zahlreicher russischer Diplomaten reagieren. Diesen Diplomaten wurde vom Westen Spionagetätigkeit vorgeworfen.


Quelle:


(1) NATO-Strategie - Kramp-Karrenbauer (CDU): „Russland ist eine große Herausforderung geworden“ (deutschlandfunk.de)

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen