Impfschadendebatte zur Primetime im australischen Fernsehen

Die Debatten über massive Impfschäden nach Verabreichung von Covid-19 Präparaten lassen sich offensichtlich nicht mehr länger unter der Decke halten. Im australischen Fernsehen konnte man jetzt eine derartige Diskussion in Bezug auf betroffene Sportler erleben.

Wie viele Opfer müssen die sogenannten Covid-19 Impfungen in Deutschland und Europa noch fordern, bevor man darüber spricht? In Australien scheint man da schon ein Stück weiter zu sein, denn dort konnte man in einer Sportsendung zur Primetime im Fernsehen eine angeregte Debatte über zunehmende Impfschäden bei Athleten beobachten.


In der Sendung ging es um die Auswechslung eines professionellen australischen Football Spielers von Port Adelaide, der wegen Herzproblemen und schwerer Übelkeit vom Feld musste. Der Spieler hatte schlussendlich zwar keine Herzerkrankung aber die Reaktionen im Studio auf den Vorfall sind interessant. Der Moderator spricht von einer Häufung derartiger Fälle und stellt einen direkten Zusammenhang zu den Auffrischungsimpfungen her. Ein anderer Mann im Studio erzählt von einer starken Zunahme von Krankenhauspatienten in Adelaide, die aufgrund von Herzproblemen eingeliefert und behandelt werden müssen, selber hat der Mann eine Gesichtslähmung aufgrund der Covid-19 Präparate erlitten.


Es wird also immer sichtbarer, dass die viel gepriesenen Substanzen schwere Nebenwirkungen und ernsthafte gesundheitliche Probleme erzeugen, deutlich sichtbar an den offiziellen Nebenwirkungsdaten der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Schon im November 2021 wurden mehr Nebenwirkungen durch Covid-19 Vakzine gemeldet als durch alle anderen Impfstoffe zusammengenommen. Mittlerweile findet man in der Datenbank knapp 3,6 Millionen gemeldete Impfschäden, das untere Bild ist, wie gesagt aus dem letzten November.


Auf der Seite Real Science findet man 890 Fälle von Sportlern, die zusammengebrochen sind und 575 verstorbene Athleten. Die Todesursachen waren meist Thrombosen, Blutgerinnsel, Schlaganfälle oder Herzstillstände, meist in direktem Zusammenhang mit einer Covid-19 Impfung.

Die Autoren der Seite folgern daraus:


“Es ist nicht normal, dass so viele jungen Sportler einen Herzstillstand erleiden, während sie ihren Sport ausüben oder gar sterben. Aber es ereignet sich derzeit. Viele Herzprobleme stellen sich kurz nach der Covid-19 Impfung ein. Es ist möglich, dass auch ein nicht Geimpfter Herzprobleme erleidet, aber die Anzahl der Fälle nach Impfung weist auf einen eindeutigen Zusammenhang hin.”

In Australien kommen die Vorfälle nun also schrittweise an die Oberfläche. Man darf gespannt sein, wie lange sich die Deutschen gegen diese sichtbaren Tatsachen noch wehren werden oder gar können.


Quellen:


(1) https://www.artikeleins.info/post/impfungen-oder-gentherapeutika-was-sind-mrna-injektionen-wirklich

(2) https://goodsciencing.com/covid/athletes-suffer-cardiac-arrest-die-after-covid-shot/

(3) https://goodsciencing.com/covid/athletes-suffer-cardiac-arrest-die-after-covid-shot/




60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen