Führender ukrainischer General: "Begrenzter" Atomkrieg nicht mehr auszuschließen

Sollte die ukrainische Gegenoffensive erfolgreich verlaufen, hält ein ukrainischer Spitzengeneral einen "begrenzten" Atomkrieg mit Russland nicht mehr für ausgeschlossen.

Foto: pixabay.com


Sollte die derzeit laufende ukrainische Gegenoffensive gegen Russland erfolgreich verlaufen, könne es laut einem ukrainischen Spitzengeneral zu einem "begrenzten" Atomkrieg kommen. Die größte Gefahr sei dabei die Lieferung von Langstreckenraketen an die Ukraine durch den Westen.


Die ukrainischen Truppen versuchen seit geraumer Zeit die Russen zurückzudrängen, die Erfolge sind allerdings eher gering. In der Region um Charkiw konnten die Ukrainer zwar einige Gebiete erobern, mussten dabei allerdings hohe Verluste einstecken. Nun erläuterte der Oberbefehlshaber der ukrainischen Streitkräfte, General Walery Saluschnyj, dass durch die Teilerfolge eine ganz andere Gefahr heraufbeschworen werden könnte. Waluschnyj schrieb dazu einen Kommentar in der staatlichen ukrainischen Zeitung Ukrinform, der auch von der Washington Post veröffentlicht wurde. Darin wandte er sich mit alarmierenden Worten an die Öffentlichkeit:

"Es besteht die direkte Gefahr, dass die russischen Streitkräfte unter bestimmten Umständen taktische Atomwaffen einsetzen. Es ist auch unmöglich, die Möglichkeit einer direkten Beteiligung der führenden Länder der Welt an einem “begrenzten” Nuklearkonflikt völlig auszuschließen, bei dem die Aussicht auf den Dritten Weltkrieg bereits unmittelbar sichtbar ist."

Weiter forderte der General die westlichen Verbündeten dazu auf, den Ukrainern reichweitenstarke Waffen zu schicken, die Russen würden über Systeme verfügen die zwanzig Mal mehr Reichweite hätten als die derzeitigen ukrainischen Waffen. Sollten die Ukrainer die geforderten Waffensysteme bekommen, dann wäre die Gefahr eines atomaren Angriffs seitens Moskaus durchaus gegeben, denn Russlands Militärdoktrin sieht Nuklearwaffeneinsätze dann vor, wenn die eigene nationale Sicherheit bedroht ist. Eine solche Bedrohung würde der Kreml in reichweitenstarken Waffensystemen sicherlich sehen, denn dadurch könnten die Ukrainer bis weit in russisches Gebiet schießen und großen Schaden anrichten.


Quellen:


(1) https://southfront.org/ukrainian-forces-develop-decisive-offensive-in-eastern-ukraine/

(2) https://www.msn.com/en-us/news/world/ukraine-military-chief-says-limited-nuclear-war-cannot-be-ruled-out/ar-AA11zxgE

(3) Der Westen könnte einen Atomkrieg um die Ukraine auslösen, sagt Russland bei den Vereinten Nationen. (usnews.com)

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen