Corona-Maßnahmen: Österreich verschärft


Ab dem kommenden Montag werden in der Alpenrepublik Österreich die Corona-Maßnahmen noch einmal deutlich verschärft. Unter anderem werde eine Impfpflicht für das Gesundheitswesen eingeführt.


Der österreichische Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein verkündete unlängst auf einer Pressekonferenz, dass die Impfpflicht für Gesundheitsberufe beschlossene Sache sei. Begrüßt werde dieser Beschluss vom Präsident der österreichischen Ärztekammer.


In Salzburg und Oberösterreich gilt ab Montag nächster Woche der Lockdown für Ungeimpfte. Außerdem wird das Tragen einer FFP-2-Maske in allen Bereichen des Öffentlichen Lebens zur Pflicht gemacht. Am Sonntag entscheidet sich, ob auch andere Bundesländer nachziehen und diese Maßnahmen einführen werden.


Am Donnerstag sagte Bundeskanzler Alexander Schallenberg, die Geimpften werden von den Ungeimpften "in Geiselhaft" genommen und begrüßte die Verschärfungen um den Druck auf Impfunwillige noch zu vergrößern.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen