Bidens Zustand laut Ex-Präsidenten-Leibarzt kritisch: Wer regiert zur Zeit eigentlich die USA?

Laut dem ehemaligen Leibarzt der Präsidenten Obama und Trump ist der gesundheitliche Zustand des amtierenden Staatschefs der USA Joe Biden so kritisch, dass gefragt werden muss, wer eigentlich gerade das Land regiert.

Ronny Jackson war Leibarzt von zwei US-Präsidenten, Barrack Obama und Donald Trump. Nun äußerte sich der Mediziner in einem Interview über den Gesundheitszustand des amtierenden Präsidenten Joe Biden und stellte fest, dass sein derzeitiger mentaler Zustand es unmöglich erscheinen lasse, dass er wirklich das Land regiert. Jackson kritisierte Biden schon früher, sein Ex-Arbeitgeber Obama wollte von ihm sogar, dass er das unterlassen soll. Doch Jackson ist davon überzeugt, dass Biden zu senil ist um das wichtigsten Politikeramt der Welt zu repräsentieren. Auf Twitter schrieb Jackson vor einer Woche:


“Ich werde nicht still sitzen und zulassen, dass Biden unsere Republik zerstört. Sein Verstand ist weg. Er SOLLTE NICHT unser Präsident sein!”

Vergangenen Sonntag wurde Jackson in der Causa Biden beim konservativen Sender FOX News interviewt und von der Reporterin der Sendung gefragt:


"Verstecken sie das und geben ihm Medikamente, damit er funktionieren kann? Ich weiß, dass er viel nach Hause nach Delaware fährt, mehr als jeder andere Präsident. Wer leitet gerade das Weiße Haus, und vertuschen sie diese mentalen Probleme?“

Jacksons Antwort fiel eindeutig aus, er scheint davon überzeugt zu sein, dass Joe Biden die Vereinigten Staaten keineswegs regieren würde sondern jemand Anderes. Er sagte:


"Wer zieht gerade die Fäden, wer regiert das Land, darauf wissen wir nicht wirklich eine Antwort. Sie führen ihn zu bestimmten Tageszeiten vor, er hat gute und schlechte Tage, ob sie Medikamente nutzen oder nicht, weiß ich nicht, es gibt Medikamente da draußen, die Ihr Gedächtnis und Ihre Wachsamkeit und so weiter verbessern können und solche Sachen vorübergehend vertuschen, also bin ich sicher, dass einiges davon vor sich geht."

Ronny Jackson geht davon aus, dass man Biden installiert habe um den ganzen "westlichen Flügel mit Obama-Loyalisten zu besetzen" und dass Biden es bis zum Ende seiner Amtszeit schafft, sieht Jackson eher skeptisch. Er meint, dass der Präsident aufgrund seiner immer mehr nachlassenden kognitiven Fähigkeiten bald seines Amtes enthoben wird, auch die Skandale um seinen Sohn Hunter könnten dazu herhalten. Vizepräsidentin Kamala Harris sagte dagegen vor einigen Tagen, dass Biden im Jahr 2024 erneut antreten wolle, aber ob dieses Vorhaben aufgrund seiner häufigen Ausfälle möglich ist, erscheint mehr als fraglich.



Quellen:


(1) https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/kamala-harris-biden-beabsichtigt-kandidatur-fuer-zweite-amtszeit-18163337.html



18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen