Bericht: 330 000 Missbrauchsopfer durch katholische Kirche Frankreichs



Laut einem neuen Bericht der unabhängigen Kommission für sexuellen Missbrauch in der Kirche (CIASE) wurden seit dem Jahr 1950 bis zu 330 000 Menschen in der französischen katholischen Kirche missbraucht. Der Bericht wurde am Dienstagmorgen auf einer Konferenz in Paris veröffentlicht.


Auf über 350 Seiten mit mehr als 2000 Seiten Anhängen wird das Ergebnis einer 32-jährigen Untersuchung aufgezeigt. CIASE-Präsident Jean-Marc Sauve bezeichnete den Inhalt des Berichts als "vernichtend".


Unter den Missbrauchsopfern waren 216 000 Kinder, davon 80 Prozent Jungen im Alter zwischen 10 und 13 Jahren und 20 Prozent Mädchen verschiedener Altersgruppen. In rund einem Drittel der Fälle habe es sich laut Bericht um Vergewaltigungen gehandelt.


Seitens des Vorsitzenden der französischen Bischofskonferenz, Eric de Moulins-Beaufort wurde auf die Studie mit einer Entschuldigung bei den Opfern reagiert.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen