Österreich: Kurven von Übersterblichkeit und Booster-Impfungen bei Ü-65 nahezu deckungsgleich

In Österreich decken sich, wie auch in vielen anderen Ländern die Kurven von Übersterblichkeit und Booster-Impfungen. Besonders bei den über 65-Jährigen ist der Zusammenhang offensichtlich.

Foto: pixabay.com


Österreichs Zahlen und Tabellen zur Sterblichkeit decken sich, wie auch in vielen anderen Ländern mit den Kampagnen zur sogenannten Booster-Impfung. In einigen Staaten kam es bislang zu einem zusätzlichen Todesfall pro 4 000 Dosen. Fact Sheet Austria hat nun eine aktuelle Grafik veröffentlicht, die zeigt, dass es in der Altersgruppe der über 65-Jährigen ab Ende Juni 2022 zu zwölf Prozent mehr an Todesfällen kam als ohnehin schon und vor allem als im Jahr 2021. Aber auch schon letztes Jahr lag die Sterblichkeit in dieser Gruppe auf einem sehr hohen Niveau. Nachfolgend sehen sie die Kurve von Fact Sheet Austria und den Verlauf der verabreichten Impfungen bei Our World in Data.


Die Kurven sind nahezu deckungsgleich und dennoch werben Länder wie Deutschland und Österreich nach wie vor massiv für die Auffrischungsspritzen. Fact Sheet Austria bemängelt, dass die medialen Gehilfen der Pharmaindustrie den Klimawandel als neuen Schuldigen für die hohe Sterblichkeit bezeichnen, doch dass dieser nun urplötzlich gerade mit der Massenimpfkampagne eingesetzt hat und die Menschen in so großer Zahl dahinrafft, ist doch eher wenig plausibel. Die Frage ist also, was wissen die Verantwortlichen über diese Zahlen und Daten und was wird den Menschen verschwiegen?


Quellen:


(1) https://www.artikeleins.info/post/impfungen-oder-gentherapeutika-was-sind-mrna-injektionen-wirklich

(2) https://t.me/FactSheetAustria/286


23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen